Fandom


Approved1 S2b Neben



Charlotte Brown (auch bekannt als Anne Frank) ist eine neue Patientin in Briarcliff. Sie ist ein Nebencharakter in Asylum (Staffel 2) und wird von Franka Potente verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Charlotte Brown behauptete, eine Gefangene von Bergen-Belsen zu sein, die zu krank war, um irgendjemandem ihren Namen zu erzählen, als die Alliierten die Gefangenen der Nazi-Lager befreiten. Sie wurde dann nach England umgesiedelt, wo sie wieder zu einem gewissen Gesundheitszustand zurückkehrte. Danach blieb sie als Taschendieb und Dieb in Deutschland auf der Straße bis sie einen Soldaten traf, Private William Snow, der sie heiratete und die beiden in New Jersey lebten, bis William während des Koreakonflikts wieder in den Dienst berufen wurde und dort getötet wurde. Im selben Jahr wurde Anne Franks Tagebuch in Amerika veröffentlicht.

Personalität und Aussehen Bearbeiten

Charlotte Brown ist eine wahnhafte Frau, die sich für Anne Frank hielt. Sie hat gezeigt, dass sie sehr gut informiert ist, da sie detaillierte Fakten über den Krieg und die Konzentrationslager weiß. Nachdem sie Dr. Arden beschuldigt hatte, ein ehemaliger Nazi zu sein, bestätigte sich später, dass sie selbst in einem Konzentrationslager war, in dem Dr. Arden untergebracht war. Sie zeigt ähnliche körperliche Merkmale wie Anne Frank, dunkle Haare und ähnliche Augenfarbe. Dies und die Tatsachen, die sie über den Krieg wusste, führten Schwester Jude dazu, tatsächlich zu glauben, dass Charlotte Anne Frank war.

Geschichte Bearbeiten

Eine Frau, die behauptet Holocaust-Opfer und Tagebuchschreiberin Anne Frank zu sein, sagt, dass sie ein Geheimnis über Dr. Arthur Ardens Vergangenheit habe. Sie besteht darauf, dass er grausamer Auschwitz-Arzt Hans Grüper ist. Sie konfrontiert Arden mit einer Waffe, die sie von einem Detectiv geholt hat, und schießt ihn in den Oberschenkel, bevor sie die beinlose und mutierte Shelley entdeckt.

Sie verlangt von Arden, mit Schwester Jude zu sprechen, aber diese wird von Frank bedrückt. Ein Mann besucht die Anstalt und erklärt, dass sie seine Frau Charlotte Brown geborene Cohen ist. Er erzählt die Geschichte ihres Abstiegs in den Wahnsinn und Schwester Jude erlaubt, um sie vor Ardens Vergeltung zu schützen, sie in die Obhut ihres Mannes zu entlassen. Nachdem sie versucht hat, ihren kleinen Sohn zu ersticken, bringt ihr Ehemann sie in die Anstalt zurück, wo Dr. Arden eine transorbitale Lobotomie empfiehlt. Sie wird wieder nach Hause zu ihrer Familie geschickt, fügsam, glücklich mit ihrem Baby, und anscheinend, ohne Erinnerung an ihren Glauben, sie sei Anne Frank. An ihrer Wand, mit verschiedenen anderen Holocaust-Fotos und Ausschnitten, ist ein Bild von Adolf Hitler und einem jungen Nazi mit einer unglaublichen Ähnlichkeit zu Arden.

Zitate Bearbeiten

  • Charlotte: "Wir hatten immer einen Funken Hoffnung."
  • Charlotte (zu Schwester Jude): "Und wenn sie wieder zurückkehrten, falls sie zurückkehrten, hatten sie sich verändert. Er hatte sie krank gemacht. Was immer er auch mit ihnen angestellt hatte, sie sprachen vor lauter Angst nicht darüber oder sie waren gezwungen worden zu schweigen."
  • Charlotte: "Mein Name ist Anne Frank, ich bin eine Ausschwitz-Überlebende."

Trivia Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.