FANDOM


Der Matratzen-Mann ist ein heruntergekommener Mann der in eine Matratze reingenäht wurde. Er ist ein Charakter in der fünften Staffel Hotel und wird von Alexander Ward verkörpert.

Geschichte Bearbeiten

Der Matratzen-Mann ist die Bezeichnung für den Mann, der in einer Matratze eingenäht, von Vendela und Agnetha in ihrem gemieteten Zimmer im Hotel Cortez gefunden wurde. Er wurde entdeckt, nachdem Agnetha einen nach verfaultem Fleisch riechenden Gestank bemerkte. Der Gestank kam aus der Matratze, und nachdem diese aufgeschnitten wurde, entkam er. Er wurde getötet und wurde durch eine Rutsche in den Keller transportiert, wo er seitdem mit den Körpern von Agnetha und Vendela liegt. 

Es ist wahrscheinlich, dass er nicht tot war als man ihn in die Matratze platzierte, was ihn durch irgendeine unbekannte Magie in einen untoten Ghul verwandelte. Es könnte auch das Schicksal von Gabriel gewesen sein, der von Sally in eine Matratze genäht wurde. Claudia mietete den Raum mit Gabriel's Matratze, und als sie sich darauf legte, zeriss Gabriel die Naht und konnte ohne Hilfe entkommen. Hysterisch stellt er fest, dass er Claudia mit der Frau, die ihn in die Matratze nähte, verwechselte, nachdem er sie ohne zu zögern umbrachte. Er zeigte jedoch Reue zu John, während er in die Notaufnahme gebracht wurde.

Zitate Bearbeiten

Der Matratzen-Mann (zu Vendela und Agnetha): "Aaaaahhhhhhhhh!" 

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.