American Horror Story Wiki
Advertisement
Dieser Artikel ist vollständig Dieser Charakter ist verstorben



Harrison Renard ist Hanks Vater und CEO von Delphi Trust. Er ist ein Nebencharakter in Coven (Staffel 3) und wird von Michael Cristofer verkörpert.

Hintergrund[]

Nicht viel über Harrisons Hintergrund ist bekannt.

Er schützte Hank, als er mit ihm auf Hexenjagd war, vor dem pyrokinetischen Angriff einer Wald Hexe.

Personalität und Aussehen[]

Er hat keine gute Beziehung zu Hank, aber nach dem Tod seines Sohnes wird er über die Bilder des toten Körpers seines Sohnes schluchzen gesehen.

Er hat einen grauen Bart und kaum noch Haare auf dem Kopf. Er wird meist mit einem Anzug gesehen, den er passend zu seinem Beruf trägt.

Geschichte[]

Ein Großteil von Delphi Trust wird von dem Axtmann massakriert, bis nur noch Harrison übrig bleibt. Harrison nimmt einen Schluck von seinem Drink und sagt zu Fiona Goode "Fahr zur Hölle". Sie schwingt die Axt des Axtmanns, schneidet Harrisons Hals und er blutet zu Tode.

Zitate[]

  • zu Marie Laveau: "Kollateralschäden kommen vor."
  • zu Fiona Goode: "Wir sind absolut gewählt, Marie Laveau für alle entstandenen Schäden Schadenersatz zu leisten. Wir haben nur eine Forderung, die Ermittlungen gegen uns müssen aufhören."

Anmerkungen[]

Galerie[]

Advertisement